06.11.2017 - Jens Himmeldirk

Spielausfall bei Ditib Verl

Der frühe Vogel weckte die DSG- Akteure am Sonntagmorgen bereits um 8:30 Uhr aus dem wohlverdienten Tiefschlaf: Es stand die Partie bei Ditib Verl an, die um 11:00 Uhr angepfiffen werden sollte.

Während des Aufwärmens stellte sich allerdings heraus, dass zum Einen der Schiedsrichter keine Lust hatte, bei Dauerregen das Spiel zu leiten und des Weiteren auch der Platz am Schulzentrum in Verl in derart desolatem Zustand war, dass ein Anpfiff keinen Zweck habe. Die Sechzehnmeterräume glichen eher dem Verler Freibad, als einem Sportplatz.

Nach fast einstündiger Diskussion mit allen Beteiligten einigte man sich schließlich darauf, das Spiel auf den Samstag vor Totensonntag, 17:00 Uhr nach Druffel zu verlegen und somit das Heimrecht aufgrund von dort vorhandenem Flutlicht zu tauschen.

Auf ein Neues am kommenden Wochenende, erneut Auswärts bei GW Langenberg II. Anstoß um 12:00 Uhr.